Steter Tropfen höhlt den Stein

Am Dienstag konnten wir erneut die Typisierungsaktion der AKB in der Berufsschule für Medien mit 500 € unterstützen – immerhin knapp 1/10 der stattgefundenen Registrierungen konnten wir damit finanzieren.

Wir können immer wieder nur betonen, dass auch die finanzielle Absicherung der Aktionen ein wesentlicher Baustein ist. Und gerade junge Leute, die dringend für die Spenderdatenbank gebraucht werden, können oft selbst die finanziellen Mittel nicht aufbringen.

Wer uns (und die AKB und letztlich alle Patienten, die einen Spender suchen) dabei unterstützen möchte, darf uns gerne eine Spende hinterlassen:

Spendenkonto:
Leukämiehilfe München e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN DE48 7002 0500 0008 8799 00
BIC BFSWDE33MUE
Kennwort: Typisierungen

Vielen Dank an alle Unterstützer

Das Voting ist vorbei, wir sind knapp daran vorbeigerutscht zu den Gewinnern zu gehören.

abstimmungsergebniskreis

Obwohl wir leider nur Platz 2 geworden sind, möchten wir uns bei allen Unterstützern ganz herzlich bedanken, die bei dem Voting vom 13.10.2017 bis 26.10.2017 für uns gestimmt und in den Endzügen mit uns gefiebert haben.

Es ging um die Chance, 1.700 € für die Musiktherapie zu gewinnen.

Als die Canada Life anlässlich ihres Geburtstages das Voting für ein Hilfsprojekt initiiert hat, hat sich ein Angehöriger spontan entschieden, hierfür zu werben.
Er sagt:
„[Wir] … [haben] die Arbeit des Vereins Leukämiehilfe München e.V. kennen und schätzen gelernt. Hier passiert sehr viel Gutes im Stillen. Es geht hier nicht nur um das Musikprojekt, das viele Betroffene sehr gerne annehmen, sondern auch um vermeintliche „Kleinigkeiten“ wie das Einrichten einer kompletten Küche, in der für die Erkrankten frisch gekocht werden kann und zwar auch so, dass sie es essen können. Das ist nämlich alles nach den massiven Therapien, die hier stattfinden, nicht so ganz einfach. Das ist aber nur ein Ausschnitt der Leistungen, die dieser gemeinnützige Verein für die Erkrankten und deren Angehörigen erbringt. (…)“
Ein anderer Patient meint:
„[Ich] weiß (…) genau, wie wichtig für diese Patienten der gute, anregende Kontakt zu ihrer Familie, zu dem täglichen Pflege- und Sorgepersonal der Station ist – und Musiktherapie (…) ist sicher so hilfreich für den Wiederaufbau von Seele und Körper, wie es sich ein Nichtbetroffener kaum vorstellen kann.
Daher unterstütze ich die Aktion für die Musiktherapie!“

Wir geben nicht auf!